Wenn du unbekannt bleiben kannst … 

Posted on Mai 1, 2015

0


„Wenn du unbekannt bleiben kannst, so bleibe unbekannt. Es spielt keine Rolle wenn du unbekannt bist und es spielt keine Rolle wenn du gelobt wirst. Es spielt keine Rolle, wenn du bei den Menschen als tadelnswert gesehen wirst, solange du bei Allaah als lobenswert angesehen wirst.“ 

[Al-Bayhaqi, Al-Zuhd Al-Kabir S.100. ]

Diese Aussage zu verstehen, nicht nur vom Satzaufbau oder des Inhaltes, sondern in der Form, dass man es im Alltag, zu jeder Zeit, an jedem Ort praktiziert, zeugt von wahrer Stärke und Wissen über sein Herrn. 

Dir macht es nichts aus, wenn man meint, deine Ansichten seien extrem oder dein Kleidungsstil, das du regelmäßig auf deine Pflichtgebete achtest, denn du weißt, dass Allāh zufrieden mit dir ist. Wisse, dass Allāh mit Seiner Stärke hilft, wen Er will. 

Wenn du Gutes tut, so prahl‘ nicht rum, stolziere nicht mit gestreckter Brust und berichte jedem von – denn es könnte die Gefahr bestehen, dass du dein Lohn am Tage des Gerichtes nicht erhälst, weil du im Diesseits schon hierfür belohnt wurdest – du fragst dich in welcher Form? Die Menschen erkannten deine gute Tat an und sprachen positiv über dich bei den Menschen und deinen Verwandten. Du hast also diesen Lob für die Belohnung im Jenseits eingetauscht und dabei ganz vergessen, dass Allāh großzügiger und gerechter ist, wenn er Seine Diener belohnt. 

Jedes Mal, wenn du versuchst dich in irgendeiner Versammlung gut zu sprechen, indem du deine guten Taten in den Vordergrund stellst, wisse, dass die besten Gefährten des Propheten (‚alaihi salatu wa sallam) bange hatten, von den Bewohnern des Höllenbrandes zu sein, dies aufgrund ihres edlen Charakters. 

Und bedenke, dass kein Lob dieser Erde dir am Tage des Gerichts nutzen wird, wenn Allāh und Sein Gesandter mit dir unzufrieden sind. Genauso schadet dir kein Tadel, wenn Allāh und Sein Gesandter zufrieden mit dir sind. 

Überprüfe deine Absichten!

Advertisements